¿Regreso al futuro? La migración en el cruce entre el pasado y el presente, los hechos y la ficción en "Ibicaba: Das Paradies in den Köpfen" (1985), de Eveline Hasler

  • Gabi Rosmarie Kathöfer University of Denver
Palabras clave: Hasler, Eveline, Ibicaba, Brasil, la emigración suiza del siglo XIX, una historia femenina de la migra-ción, crítica poscolonial, derechos humanos

Resumen

Este artículo analiza la novela histórica de Eveline Hasler Ibicaba: Das Paradies in den Köpfen (1985) como una reflexión sobre los debates políticos en torno a la emigración del siglo XIX. En su ficcionalización de los hechos históricos, Ibicaba contiene también reflexiones socio-psicológicas y filosóficas sobre los derechos humanos, una crítica poscolonial a los asentamientos europeos en el extranjero y una invitación para que se elabore una historia femenina de la migración. Este ensayo defiende que la novela de Hasler es una invitación a cuestionar el concepto de Heimat y otras construcciones identitarias en el mundo global de la actualidad.

Descargas

La información sobre descargas todavía no está disponible.

Citas

Ackermann, F. X., Das Kaiserreich Brasilien. Beobachtung und praktische Bemerkung für deutsche Auswanderer. Heidelberg: Neue akademische Buchhandlung von Karl Gross 1834.

Arndt-Schug, R., «’Was nimmt der Auswanderer mit, der sich als Kolonist in Brasilien anzusiedeln gedenkt? Vor allem eine Frau.‘ Deutsche Einwanderinnen als Kolonistinnen in Südbrasilien im 19. Jahrhundert», in: Blaschke, M. und Harzig, Ch. (Hg.), Frauen wandern aus: Deutsche Migrantinnen im 19. und 20. Jahrhundert. Bremen: Labor Migration Project 1990, 161-82.

Ashcroft, B., Griffiths, G. und Tiffin, H. (Hg.), Post-colonial Studies: the key concepts. London und New York: Routledge 2000.

Bade, K., Europa in Bewegung. Migration vom späten 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Beck: München 2002.

Binzer, I. von, Leid und Freud einer Erzieherin in Brasilien. Hg. Ray-Güde Mertin. Frankfurt am Main: Teo Ferrer de Mesquita 1994.

Blackbourn, D., The Long Nineteenth Century. A History of Germany, 1780-1918. New York and Oxford: Oxford University Press 1998.

Bretting, A. und Bickelmann, H., Auswanderungsagenturen und Auswanderungsvereine im 19. und 20. Jahrhundert. Stuttgart: Steiner 1991.

Bretting, A., «Deutsche Einwandererfrauen im ‚Land der unbegrenzten Möglichkeiten‘ Wunsch und Wirklichkeit. Autobiographische Quellen in der Frauenforschung», in: Blaschke, M. und Harzig, Ch. (Hg.), Frauen wandern aus: Deutsche Migrantinnen im 19. und 20. Jahrhundert. Bremen: Labor Migration Project 1990, 9-28.

Burns, B., «The Mirage of the New World: Eveline Hasler’s Ibicaba, Das Paradies in den Köpfen», Forum for Modern Language Studies 44.1 (2007), 76-88.

Davatz, T., Die Behandlung der Kolonisten in der Provinz St. Paulo in Brasilien und deren Erhebung gegen ihre Bedrücker. Chur: L. Hitz 1858.

Delhaes-Günther, D., Industrialisierung in Südbrasilien: die deutsche Einwanderung und die Anfänge der Industrialisierung in Rio Grande do Sul. Köln: Böhlau 1973.

Dewulf, J., «’Verbrasilianern‘: L’émigration Suisse au Brèsil et la question de l’intégration», Seminar 42.3 (2006), 229-241.

Flitner, Ch., «Women’s Writing in German-Speaking Switzerland. Engaging with Tradition – Eveline Halser and Gertrud Leutenegger», in: Weedon, Ch. (Hg.), Post-War Women’s Writing in German. Feminist Critical Approaches. Providence and Oxford: Berghan 1997, 305-25.

Forjas, D., O Senador Vergueiro: sua vida e sua época (1788-1859). São Paulo: Oficina do Diário Oficial 1924.

Guimarães, M. H., «Ibicaba and the Exploitation of Swiss Immigrants in Brazil», in: Sar-mento, C. (Hg.), Women in the Portuguese Colonial Empire: The Theatre of Shadows. Newcastle: Cambridge Scholars Publishing 2008, 165-178.

Hasler, E., Ibicaba: Das Paradies in den Köpfen. München: dtv 1988.

Jäger-Trees, C., «Eveline Hasler», Le Culturactif Suisse. Web. August 2013. http://www.culturactif.ch/viceversa/hasler.htm. [15. 7. 2017].

Jäggi, S., «Eveline Hasler. ‚Die Zeit hat uns im Kochtopf’», Die Zeit, 27. Jun. 2016. http://www.zeit.de/2016/27/eveline-hasler-schriftstellerinnen-chweiz/komplettansicht.-[15.7.2017].

Kathöfer, G., «’[V]ielleicht das interessanteste Land der Welt‘: Drei Abenteurerinnen im Brasilien des neunzehnten Jahrhunderts», Colloquia Germanica 40.2 (2007), 105-23.

Kondrič Horvat, V., Der eigenen Utopie nachspüren: zur Prosa der deutschsprachigen Autorinnen in der Schweiz zwischen 1970 und 1990, dargestellt am Werk Gertrud Leuteneggers und Hanna Johansens. Bern: Lang 2002.

Matt, B. von, Frauen schreiben die Schweiz. Aus der Literaturgeschichte der Gegenwart. Frauenfeld / Stuttgart / Wien: Huber 1998.

Müller-Fischer, C., «Leben in einem fremden Land – Fremde(s) in jugendliterarischen Werken von Eveline Hasler, Beat Brechbühl und Hansjörg Betschart», in: Müller, H. (Hg.), Dichterische Freiheit und pädagogische Utopie: Studien zur schweizerischen Jugendliteratur. Bern: Lang 1998, 187-202.

Obermüller, K., «Grenze des Literarisierens: Der Zeitreisende von Eveline Hasler. Ein Bild des tragischen Henry Dunant», Die Weltwoche 6.10.1994.

Pfeiffer, I., Eine Frau reist um die Welt. Die Reise 1846 nach Südamerika, China, Ostindien, Persien und Leinasien. Hg. Gabriele Habinger. Wien: Promedia 2005.

Preiss, M. und Preiss, F., Brasilien als Asyl für Auswanderer deutscher Zunge. Dornbirn, Voralberg: Eigenverlag der Verfasser 1925.

Prinzessin von Bayern, T., Meine Reise in den brasilianischen Tropen. Berlin: Verlag von Dietrich Reimen 1897.

Schoppe, A., Die Auswanderer nach Brasilien oder die Hütte am Gigitonhonha; nebst noch andern moralischen und unterhaltenden Erzählungen für die geliebte Jugend von 10 bis 14 Jahren. Berlin: Amelang 1828.

Smith, W., The Ideological Origins of Nazi Imperialism. New York und Oxford: Oxford UP 1986.

Stutzer, T., Am Rande des brasilianischen Urwaldes. Braunschweig: Hellmuth Wollermann Verlagsbuchhandlung 1889.

Sudhaus, F., Deutschland und die Auswanderung nach Brasilien im 19. Jahrhundert. Hamburg: Hans Christians Verlag 1940.

Walker, M., Germany and the emigration 1816-1885. Cambridge: Harvard UP 1964.

Zantop, S., «Colonials Legends, Postcolonial Legacies», in: Denham, S., Kacandes, I. und Petropoulos, J. (Hg.), A User’s Guide to German Cultural Studies. Ann Arbor: University of Michigan Press 1997, 189-205.

Ziegler, B., Schweizer statt Sklaven. Schweizerische Auswanderer in den Kaffeeplantagen von São Paulo (1852-1866). Stuttgart: F. Steiner 1985.

Sección
Artículos. Estudios literarios