System oder Labyrinth? Schillers Raumvorstellung und Zeitpoetik

  • Teresa R. Cadete
Palabras clave: Free will, Limits of creation, Aesthetics as a bridge between non compatible elements, Anthropology of space and time,

Resumen

War Schiller ein Idealist, wie jahrhundertelang mehrfach behauptet wurde, oder eher ein Realist mit umfassender Kenntnis der Idealität? Diese Untersuchung befasst sich mit Schillers Zwiespalt zwischen Systemlust (Spieltrieb) und Erkenntnis der Unmöglichkeiten oder gar Aporien jeglicher Systematisierungsversuche. Dies hängt auch mit Schillers Dialektik der Bogenbewegung zusammen (beschrieben in einem Brief an Ferdinand Huber), die in der beschriebenen Linie von der Luft bis zur Erde zurück die Kehrseite aller Idealität als Träume und Albträume der Vernunft aufdeckt.

Descargas

La información sobre descargas todavía no está disponible.
Publicado
2006-09-25
Cómo citar
Cadete, T. R. (2006). System oder Labyrinth? Schillers Raumvorstellung und Zeitpoetik. Revista De Filología Alemana, 14, 57 - 65. https://doi.org/-
Sección
Artículos